Die Reise nach Siam Riep und der 3-tägige Besuch der nahe gelegenen historischen Tempelanlagen von Angkor Wat hatte mich in mehrfacher Hinsicht überfordert.

Die Region um Angkor war zwischen dem 9. – und Beginn des 13. Jahrhunderts die Hauptstadt des Königreichs der Khmer und damals die größte, vorindustrielle Stadt der Welt. 3 Tage – oder 30 Stunden Besichtigungstouren sind bei weitem nicht ausreichend, um den mehr als 1000 km² großen Archäologischen Park von Angkor, mit seinen hunderten, teils verfallenen Tempelanlagen vollständig zu erkunden. Wahrscheinlich benötigt man 3 Wochen, oder eher noch 3 Monate, um da richtig durchzublicken. Noch aussichtsloser war es eigentlich, sich auf Grund der Menge an Information in so kurzer Zeit irgendetwas zu merken, d.h. die Widmung oder den Erbauer eines Tempels richtig zuzuordnen. Deshalb werde ich mich hüten, irgendwelche Bilder zu beschreiben – es wäre nur Geraten und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit falsch.

Ein richtiges Ohnmachtsgefühl kam dann aber mit der Durchsicht der Fotos auf – aus 1500 Bilder mit Tempeln oder Details wenige auszuwählen um das Gesehene richtig darzustellen ist schier unmöglich – ab einem gewissen Punkt war die Luft raus, die Verwirrung groß. Deshalb sind die meisten Fotos per Zufall ausgewählt. Ich kann jedem nur raten, selbst Angkor Wat zu besuchen – dieser Ort ist einzigartig, mit nichts zu vergleichen und mit 2D Fotos nicht zu interpretieren. Man muß die Hitze, das Licht, die Gerüche, die Geräusche und die Stimmungen persönlich mitbekommen, um sich ein „Bild“ davon machen zu können.

Bis zum nächsten Mal LG Heinz

IMG_5338

IMG_5351

IMG_5392

IMG_5473

IMG_5470

IMG_5593

IMG_5601

IMG_5911

IMG_5901

IMG_5750

IMG_5761

IMG_5824

IMG_5834

IMG_5873

IMG_5859

IMG_5625

IMG_5658

IMG_5679

IMG_5965

IMG_5993 - Kopie

IMG_5933

IMG_6054

IMG_6115

IMG_6129

 

 

 

Leave a Reply